Home FAQ content                                                                           

 

 

Zitate des Epikur

English

Zitate - Home
Zitate - Business
Zitate - Erkenntnis
Zitate - Freiheit
Zitate - Freunde
Zitate - Gedanken
Zitate - Geld
Zitate - Glück
Zitate - Leben
Zitate - Liebe
Zitate - Macht
Zitate - Mensch
Zitate - Pech
Zitate - Philosophie
Zitate - Reichtum
Zitate - Sprache
Zitate - Vernunft
Zitate - Wahrheit
Zitate - Weisheit
Zitate - Zeit
Zitate - weise Zitate

Zitate - al-Farabi
Zitate - Al-Ma'arri
Zitate - Anacharsis
Zitate - Aristipp
Zitate - Aristoteles
Zitate - Äsop
Zitate - Augustinus
Zitate - Mark Aurel
Zitate - Bacon
Zitate - Biant
Zitate - Bias
Zitate - Boethius
Zitate - Jakob Bohme
Zitate - Buddha
Zitate - Chilon
Zitate - Cicero
Zitate - Demokrit
Zitate - Descartes
Zitate - Diogenes
Zitate - Epikur
Zitate - Firdausi
Zitate - Galileo Galilei
Zitate - Pierre Gassendi
Zitate - Baltasar Gracian
Zitate - Han Fei
Zitate - Hegel
Zitate - Thomas Hobbes
Zitate - Karneades
Zitate - Konfuzius
Zitate - Laozi
Zitate - Lukrez
Zitate - Michel de Montaigne
Zitate - Petrarca
Zitate - Periander
Zitate - Pittakos
Zitate - Plutarch
Zitate - Platon
Zitate - Pythagoras
Zitate - Schang Yang
Zitate - Seneca
Zitate - Sokrates
Zitate - Solon
Zitate - Thales
Zitate - Xunzi
Zitate - Zenon
Zitate - Zhuangzi

 

 

 

 

 

 

EPIKUR
 


Epikur:
Zitate

Die größte Frucht der Begrenzung von Wünschen ist die Freiheit.

Man soll nicht den Jungen für glücklich halten, aber den alten Mann, der das Leben gut gelebt hat.

Der Mensch soll immer in seiner Bibliothek ein neues Buch, im Keller eine volle Flasche und im Garten eine frische Blume haben.

Wir schätzen unseren Charakter als unser Eigentum unabhängig davon, ob er gut oder schlecht ist und, ob andere Menschen ihn respektieren. So sollen wir auch den Charakter anderer Menschen schätzen.

Der edle Mensch beschäftigt sich immer mehr mit der Weisheit und Freundschaft. Eine von beiden ist das sterbliche Wohl, andere ist das unsterbliche Wohl.

Menschen brauchen die schlechtesten Gesetze. Wenn sogar diese Gesetze nicht existierten, dann haben Menschen einander gefressen.

Man kann nicht angenehm leben, wenn man nicht vernünftig und moralisch lebt und umgekehrt. Man kann nicht vernünftig und moralisch leben, wenn man nicht angenehm lebt.

Der Mensch kann unglücklich sein entweder infolge der Angst oder infolge der grenzenlosen oder unsinnigen Leidenschaft.

Es ist besser mit der Vernunft unglücklich zu sein als ohne Vernunft glücklich.

Der Anfang vom Ganzen und das größte Gut ist die Vernunft. Deswegen ist die Vernunft teuerer als Philosophie.

Du sollst immer mehr Vernunft als Schwachsinn haben.

Du sollst die kleinen Gefallen nicht vermeiden. Die Menschen werden denken, dass du auch etwas Größeres machen kannst.

Home  Business  Erkenntnis   Freiheit   Freunde   Gedanken  Geld  Glück  Leben  Liebe  Macht  Mensch  Pech  Philosophie Reichtum   Sprache   Vernunft    Wahrheit   Weisheit   Zeit   weise Zitate

 

© COPYRIGHT 2010 ALL RIGHTS RESERVED www.philosophyinquotes.com

 

 

Philosophisches Zitat des Tages

Was ist die Freiheit? Das ist das reine Gewissen.

Periander