Home FAQ content                                                                           

 

 

Zitate des Baltasar Gracian

English

Zitate - Home
Zitate - Business
Zitate - Erkenntnis
Zitate - Freiheit
Zitate - Freunde
Zitate - Gedanken
Zitate - Geld
Zitate - Glück
Zitate - Leben
Zitate - Liebe
Zitate - Macht
Zitate - Mensch
Zitate - Pech
Zitate - Philosophie
Zitate - Reichtum
Zitate - Sprache
Zitate - Vernunft
Zitate - Wahrheit
Zitate - Weisheit
Zitate - Zeit
Zitate - weise Zitate

Zitate - al-Farabi
Zitate - Al-Ma'arri
Zitate - Anacharsis
Zitate - Aristipp
Zitate - Aristoteles
Zitate - Äsop
Zitate - Augustinus
Zitate - Mark Aurel
Zitate - Bacon
Zitate - Biant
Zitate - Bias
Zitate - Boethius
Zitate - Jakob Bohme
Zitate - Buddha
Zitate - Chilon
Zitate - Cicero
Zitate - Demokrit
Zitate - Descartes
Zitate - Diogenes
Zitate - Epikur
Zitate - Firdausi
Zitate - Galileo Galilei
Zitate - Pierre Gassendi
Zitate - Baltasar Gracian
Zitate - Han Fei
Zitate - Hegel
Zitate - Thomas Hobbes
Zitate - Karneades
Zitate - Konfuzius
Zitate - Laozi
Zitate - Lukrez
Zitate - Michel de Montaigne
Zitate - Petrarca
Zitate - Periander
Zitate - Pittakos
Zitate - Plutarch
Zitate - Platon
Zitate - Pythagoras
Zitate - Schang Yang
Zitate - Seneca
Zitate - Sokrates
Zitate - Solon
Zitate - Thales
Zitate - Xunzi
Zitate - Zenon
Zitate - Zhuangzi

 

 

 

 

 

 

BALTASAR GRACIAN


 

Baltasar Gracian: Zitate

Beende das erfolgreiche Spiel rechtzeitig, wenn es genug ist, wenn du viel erreicht hast. Die Fähigkeit mit der Würde zurückzutreten, ist wichtiger, als Fähigkeit tapfer anzugreifen. Das stetige Glück ist immer verdächtig.

Du sollst mit schwierigen Sachen als mit leichten umgehen und umgekehrt. Im ersten Fall sollst du prüfen, dass deine Gewissheit nicht durch Sorglosigkeit ersetzt wird und im zweiten Fall, dass deine Unsicherheit sich nicht in der Schüchternheit transformiert. Der beste Weg deine Pläne nicht zu verwirklichen, ist zu denken, dass du die verwirklicht hast.

Es gibt nur zwei Dinge, die den Menschen schnell umbringen, und zwar die Dummheit und Unzucht  Manche Menschen haben das Leben verloren, weil sie das Leben nicht aufbewahren konnten, und anderen Menschen, weil sie es nicht aufbewahren wollten.

Wozu brauchen wir das Wissen, wenn sie nichts bringen? Zur Zeit ist die Erkenntnis des Lebens das echte Kenntnisse.  

Reden sind Schatten der Taten. Reden sind weiblich und Taten sind männlich.

Das menschliche Leben ist der Kampf mit Intrigen des Menschen.

Mit zwanzig herrscht das Gefühl, mit dreißig das Talent und mit vierzig die Vernunft.

Leidenschaft färbt mit seinen Farben alles, was sie mit der Liebe oder mit dem Hass berührt. Am wichtigsten ist den Eindruck zu machen.

Es ist sehr wertvolle Kunst eigene Mängel zu verstecken und gleichzeitig Mängel durch Vorzüge zu überwinden.

Finde den Nachschlüssel zu jemandem. Das ist die Kunst die Menschen zu leiten.  

Der Dummkopf ist derjenige, der durch den Überfluss des Verstandes verdorben wurde.

Die beste Rache ist die Vergessenheit. Die beerdigt den Feind im Staub seiner Nichtigkeit.

Mit dem Eifer erreicht die Mittelmäßigkeit mehr als Begabtheit ohne Eifer. Der Ruhm wird mit dem Werk gekauft. Jenes was man leicht bekommt, schätzt man nicht.

Der Verstand ohne Vernunft ist doppelter Schwachsinn.

Es ist besser nicht sehr klug, sondern vernünftig zu sein. Mehr zu wissen als notwendig bedeutet sich durch die Raffiniertheit auszuzeichnen. Wo ist fein, dann wird dort zerrissen. Deswegen ist  das Allgemeingültige sicherer.

Taten sind Früchte unserer Gedanken. Es waren gute Gedanken und werden gute Taten.

Es ist merkwürdig, dass nachdem Menschen sich mit der Philosophie beschäftigen und die Wahrheit, und sogar die Natur der Sachen untersuchen, gab es niemand oder keine philosophische Schule, die die Wahrheit gefunden oder enthüllt haben.

Der Weise schätzt alle Menschen, weil er in jedem etwas Gutes bemerkt.

Wenn der Weg nicht klar ist, dann sollst du weise und vorsichtige Menschen halten, weil sie früher oder später den besten Ausgang finden.

Home  Business  Erkenntnis  Freiheit  Freunde  Gedanken  Geld Glück Leben Liebe Macht  Mensch Pech Philosophie  Reichtum Sprache  Vernunft  Wahrheit  Weisheit  Zeit  weise Zitate

© COPYRIGHT 2010 ALL RIGHTS RESERVED www.philosophyinquotes.com

 

Philosophisches Zitat des Tages

Der Anfang ist die Hälfte der Sache.

Pythagoras